top of page
Bodengold_edited.jpg

Wie alles begann:

Frieda und Heinz Pohlhammer interessierten sich immer schon sehr stark für klassische Musik und hier vor allem für die Oper und Klaviermusik, aber auch Theater, Archäologie und die Bildende Kunst. Während eines Urlaubs im Sommer 1988 trafen sie zufällig den Inhaber der Galerie Schnittpunkt/Steyr, der Frieda ein interessantes Angebot machte und schon leitete Frieda Pohlhammer daraufhin 2 Jahre lang die Galerie Schnittpunkt am Grünmarkt 2 (von 1988 bis 1990).

Galerie Pohlhammer:

1990 startete die Galerie Pohlhammer mit Friedas eigenem Programm.

Wir schätzen, dass unter dem Namen Galerie Pohlhammer insgesamt weit mehr als 300 Ausstellungen an den unterschiedlichsten Orten durchgeführt wurden.

Das Programm:

Als Galerie in der Provinz, stellte Frieda zeitgenössische Strömungen in der Bildenden Kunst aus und so entwickelte sich die Galerie immer mehr zu einer Art "Scoutinggalerie" für junge Künstler*innen.

Warum Steyr:

Als Wohnort der Pohlhammers, der auch noch fantastische Ausstellungsmöglichkeiten in alten Industriegebäuden oder mittelalterlichen Bürgerhäusern bietet, lag die Wahl des Ortes auf der Hand.

Die damals jungen Künstler (ein Auszug):

Peter Friedl, Román Ondák, Edgar Honetschläger, Betty Leirner, Barbara Höller, Alois Lindenbauer, Laco Teren, Josef Trattner, Michael Kienzer, Werner Reiterer, Magdalena Frey, Vinicio Momoli, Walter Ebenhofer, Andrea Lumplecker, Harald Gsaller, Tobias Pils, Johann Schmied, Götz Bury, Karl Grünling, Hermann Staudinger, Carla Degenhardt, Gertraud Presenhuber, Christian Ruschitzka, ManfreDu Schuh, Michael Mattern, Claudio Massini, Fritz Grohs, Oscar Holub, Reinhold Rebhandl, Vangelis Pliarides, Coc Vai Hay, Fanni Niemi-Junkola, Helmut Swoboda, Josef Wintersteiger, Andrea Toniolo, Enrico De Paris, Eva Pils, ...

Aber auch sehr arrivierte Künstlerinnen und Künstler konnten wir an unseren unterschiedlichen Ausstellungsorten zeigen (auch hier nur eine kleine Auswahl):

Lawrence Weiner, Lucio Fontana, Alighiero Boetti, Giulio Paolini, Salvo, Franz West, Arnulf Rainer, Maria Lassnig, Günter Brus, Hermann Nitsch, Ruldolf Schwarzkogler, Otto Mühl, Adolf Frohner, Siegfried Anzinger, Hubert Schmalix, Regina Möller, Heinz Gappmayr, Gerhard Rühm, Anton Corbijn, Mario Merz, Andy Warhol, Cy Twombly, Sol Lewitt, Richard Ross, David Levinthal, James Casebere, Heimo Zobernig, Lois Weinberger, DJ (Gerwald) Rockenschaub, Heinz Gomringer, Franzobel, Mimmo Rotella, Fabrizio Plessi, Enrico Castellani, Peter Kogler, Eva Schlegel, Brigitte Kowanz, Martin Walde, Ernst Trawöger, Bruno Gironcoli, Walter Pichler, Dieter Roth, Christine & Irene + Heidi Hohenbüchler, Marcel Bieffer, Beat Zgraggen, Hans Bischoffshausen, Curt Stenvert, Jiri Kovanda, Alba d'Urbano, Daniel Spörri, Pier Paolo Calzolari, Nanda Vigo, Mario Ceroli, Michelangelo Pistoletto, Mario Schiffano, Emilio Isgró, Agostino Bonalumi, Carol Rama, ...

Messeteilnahmen:

Um die meist jungen Künstler*innen, mit denen wir zusammenarbeiteten, in der Kunstwelt bekannt zu machen und sie so voran zu bringen, entschlossen wir uns, auch an vielen Kunstmessen teil zu nehmen. Messeteilnahmen: Pordenone, Bologna, Rom, Turin, Wien, Frankfurt am Main, Hamburg, Zürich, Athen.

Frieda Pohlhammer

Frieda

Galeristin

Frieda Pohlhammer, die "wildgewordene Hausfrau", ist seit 34 Jahren Kämpferin für zeitgenössische Kunst. Vor allem Avantgardekunst.

Heinz Pohlhammer , Mäzen

HEINZ

Mäzen

Heinz Pohlhammer, Ehemann, Pathologe und Geldgeber der Galerie Pohlhammer.

Ruth Pohlhammer

RUTH

Operative Hilfe

Ruth, Tochter von Frieda und Heinz, half bei allen Aufbauarbeiten, Abbauarbeiten und als Rednerin bei vielen Eröffnungen.

Galeriehund Humperding

HUMPERDINCK

Galeriehund

Mittelpunkt der Familie und oft des Galeriegeschehens. Schlafhund, kein Wachhund, was zum Glück keiner wusste.

HINTERGRUNDFOTO: Christian Ruschitzka

bottom of page